Direkt zum Inhalt
Das Projekt stellt 243 sehr unterschiedliche Wohnungen zur Verfügung.

Wohnen und „Garteln“

07.10.2019

Das Architekturbüro Synn entwarf die Wohnhausanlage „querbeet“ in Wien Liesing. Bauherr ist die Österreichische Volkswohnungswerk Gem. Gesellschaft (ÖVW).

Eingebettet zwischen Harry Glücks Wohnpark Alt Erlaa im Westen und die sachlich-nüchterne Wohnbebauung der Putzendoplersiedlung im Osten übernimmt die städtebauliche Leitidee des Projektgebietes eine vermittelnde Position, sowohl baulich in Form einer Höhenstaffelung als auch inhaltlich zwischen zwei sehr unterschiedlichen Ansätzen zur Wohnraumschaffung. Während auf der einen Seite die Gemeinschaft mit zahlreichen Angeboten gefördert und unterstützt wird, geht es bei der Zeilenbebauung im Osten darum, gleichwertigen und günstigen Wohnraum für möglichst viele Menschen zur Verfügung zu stellen. Der städtebauliche Entwurf für das Projektgebiet „urban gardening ― In der Wiesen Ost“ ermöglicht, hier einen Mittelweg einzuschlagen.

243 Wohnungen, Balkone, Loggien und Gemeinschaftsgärten am Dach

Das Projekt stellt 243 sehr unterschiedliche Wohnungen zur Verfügung. Zusätzlich zu den privat nutzbaren Balkonen und Loggien bieten die Dachflächen der beiden „greenboxes“ und der „Spange“ im 4. und im 8. Obergeschoß Platz für Gemeinschaftsgärten. Während sich die Anlage insgesamt durch eine reduzierte, zurückhaltende Formensprache auszeichnet, rhythmisieren unterschiedliche Gebäudehöhen und differenzierte Bauvolumina die Gebäudemassen optisch-visuell und verleihen ihnen eine gewisse Leichtigkeit. Horizontale und vertikale Einschnitte, insbesondere im Bereich der „Gebäudespange“, bringen viel Licht und erlauben immer wieder Ausblicke.

Gemeinschaftsflächen mit hoher Aufenthaltsqualität

Der „Marktplatz“ ist eine überdachte Freifläche und das Zentrum aller Gemeinschaftseinrichtungen des Hauses, das über einen Kindergarten, drei gemeinschaftlich bespielbare Pavillons, zwei Gemeinschaftsküchen, Mehrzweckräume, Terrassen und einige Gästewohnungen verfügt.

Die Wohnanlage „querbeet ― in der Wiesen Ost, urban gardening“ ist Teil eines umfassenden Wohnbauprojekts der Stadt Wien in unmittelbarer Nähe des legendären Wohnparks Alt Erlaa von Harry Glück in Wien Liesing. Bis Ende 2019 entsteht hier eines der größten Urban-Gardening-Quartiere Europas mit über 1.100, großteils geförderten Wohnungen. Der früheren Nutzung des Areals als Gärtnerei wird mit dem Konzept „Urban Gardening“ sowie mit großzügigen Grün- und Freiräumen und vielen Gemeinschaftsflächen mit hoher Aufenthaltsqualität entsprochen.

Werbung
Werbung