Direkt zum Inhalt

Forum Illmitz in kleinen Portionen

10.11.2020

Von Thomas Malloth

Covid-19 hat leider auch die Illmitzer Gespräche erreicht. Nach den noch vor wenigen Wochen gültigen Regelungen hätten wir zwar die Veranstaltung durchführen können, dies aber mit einem nicht unerheblichen Risiko. Die Verschärfungen der letzten Tage zeigen, dass wir mit dem Alternativprogramm eine gute Entscheidung getroffen haben.

Thomas Malloth ist Immobilienexperte und Mitbegründer des "Forum Illmitz".

Wir müssen unser gemeinsames Feuer am Brennen erhalten und Holz nachlegen, um nicht Gefahr zu laufen, lau zu werden. Deshalb gibt es unser Forum in kleinen Dosen, gut aufbereitet und mit Dr. Franz Gschiegl von der Ersten haben wir einen höchst umsichtigen Corona-Beauftragten.

Für 2020 bis Weihnachten setzen wir einen Schwerpunkt auf die soziale Nachhaltigkeit, weil uns diese – gerade jetzt – ganz besonders wichtig erscheint. Jänner und Februar werden wieder dem Klimawandel und dem Artenschutz gewidmet sein.

Für den 12.11.2020, 18:30 konnten wir Dipl. Soz. Kenan Güngor als Vortragenden zum Thema „Migration und Integration, Aspekte sozialer Nachhaltigkeit“ gewinnen, der uns einen soziologischen Einblick in aktuelle Entwicklungen geben wird. Güngör absolvierte die Ausbildung zum Industriekaufmann und studierte Soziologie an der Universität Wuppertal. Seit 2007 lebt Güngör in Wien und leitet das Forschungsbüro think.difference. Güngör ist Mitglied des unabhängigen Expertenrates der österreichischen Bundesregierung, der den jährlich erscheinenden Integrationsbericht herausgibt.

Wir bedanken uns ganz besonders bei Frau Bundesministerin Eleonore Gewessler, die es möglich macht, dass wir am 10.12.2020 Herrn Ali Mahlodji bei uns haben werden.  Ali Mahlodji wurde im Iran geboren, musste aber aus politischen Gründen mit seiner Familie flüchten und fand – über das Flüchtlingsheim Traiskirchen -  eine neue Heimat in Österreich. Er studierte berufsbegleitend an der Fachhochschule Technikum Wien und schloss unter der Mindestzeit mit dem Bachelor of Science ab.

Gemeinsam mit Freunden begründete er die Berufsorientierungsplattform „whatchado“, 2017 veröffentlichte er sein erstes Buch „Und was machst Du so?“, das im Econ Verlag erscheinen ist. Aktuell ist er EU-Jugendbotschafter und hält weltweit Keynotes unter anderen auch vor den UN-Headquarter in New York oder beim Forum Alpbach.

Wie können Sie an den Vorträgen teilhaben?

Es ist uns möglich bis zu 40 Personen zu den Vorträgen einzuladen. In dieser Größenordnung können wir alle erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen einhalten. Wenn Sie daran interessiert sind, persönlich zu einem der Vorträge zu kommen, dann ersuche ich Sie ein Mail an info@illmitzer-gespraeche.at, gerne auch an t.malloth@malloth.at zu senden. Anmeldeschluss wird immer sieben Tage vor dem Event sein. Die ersten 40 „gewinnen“ und erhalten von uns eine Einladung an den Ort des Vortrages und alle weiteren Infos. Jeder der Vorträge wird in gesamter Länge mitgefilmt und nach der Veranstaltung auf unbegrenzte Dauer zum Nachsehen zur Verfügung gestellt. Abzurufen auf www.illmitzer-gespraeche.at.

Es ist uns sehr wichtig, dass wir die Präsenzveranstaltungen abhalten und mit Ihnen, wenn auch mit Abstand, zusammen sein können. Die digitale Welt wird unsere menschliche Kommunikation nie ersetzen können und diese ist unabdingbare Voraussetzung für jene neue Art von Fortschritt, die wir gerade jetzt brauchen, denn wir haben keine Zeit mehr.

Meint Herzlichst Ihr

Thomas Malloth

Werbung
Werbung