Direkt zum Inhalt

Virtuelle Immobilien

19.11.2011

Immobilienplattformen sind professionell gemacht, am Puls der Zeit auch ständig am Weiterentwickeln. Nur die Umsetzung einer auch optisch ansprechenden Präsentation durch die Immobilienanbieter bezeichnen Experten noch als dilettantisch.

Wir sind lesefaul und bildlastig. Daher ist eine gute Bildersprache für die optimale Präsentation einer Immobilie auf einer Internetplattform unerlässlich. Und vorneweg die Key Facts: Lage, Größe und Preis. Schließlich hat der Suchende in der Regel nicht die Zeit, bei jedem seiner vielen Treffer einen langen lieblichen Text zu lesen. Nur, wenn er gleich an den wichtigsten Kriterien für seine Wünsche hängen bleibt und ihm auch Bilder dazu das Gefühl vermitteln, dass er „in dieser Wohnung“ wohnen möchte, liest er auch weiter. Mit den Bildern ist es laut Friedrich Csörgits, Aucon-Geschäftsführer und Immobilienmarketingexperte, aber so eine Sache. Auf die Frage, ob es aus marketingtechnischer Sicht...

Lesen Sie mehr in der Printausgabe ...

Werbung
Werbung