Direkt zum Inhalt
Das Gesamtinvestitionsvolumen betrug etwa 33,5 Millionen Euro.

„Karrée Korneuburg“ fertiggestellt

27.11.2018

Großer Bahnhof in Korneuburg am 23. November 2018: Der Immobilienentwickler NOE Immobilien Development GmbH (NID) feierte im historischen Stadtzentrum die Fertigstellung des „Karrée Korneuburg“.

Dabei wurde das ehemalige Gerichtsgebäude aus dem 19. Jahrhundert revitalisiert und um Dachterrassen, Freiräume mit Eigengärten und einen Neubautrakt sowie eine großzügige Tiefgarage erweitert. Insgesamt entstanden 73 Wohnungen mit einer Größe von 50 bis 170 Quadratmetern, 2.680 Quadratmeter Büro- und Geschäftsflächen und 212 PKW-Stellplätze. Das Gesamtinvestitionsvolumen betrug rund 33,5 Millionen Euro. Für die Generalplanung zeichnete das Architekturbüro Maurer & Partner ZT GmbH aus Hollabrunn verantwortlich.

 Das Objekt befindet sich direkt am Hauptplatz neben dem Rathaus und genießt aufgrund dieser Lage alle Vorzüge, die die wachsende Bezirksstadt Korneuburg bietet: Städtische Infrastruktur mit Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten vor der Haustür, trotz zentraler Lage Wohnungen mit eigenen Grünflächen und nicht zuletzt gute Verkehrsanbindung: Der Bahnhof ist in fußläufiger Entfernung und von dort beträgt die Fahrzeit nach Wien-Mitte nur 22 Minuten; auch der Autobahnanschluss ist nur zwei bis drei Fahrminuten entfernt.

 Familiäre Atmosphäre einer Bezirksstadt

„Das ‚Karrée Korneuburg‘ bietet einzigartige Lebensqualität“, so NID-Geschäftsführer Michael Neubauer bei der offiziellen Eröffnung des Objekts. Und weiter: „Man lebt in der fast noch familiären Atmosphäre einer Bezirksstadt und ist doch in kürzester Zeit im Zentrum der Metropole Wien. Die Wohnungskäufer genießen urbanes Flair ebenso wie den wöchentlichen Bauernmarkt vor der eigenen Haustür. Man befindet sich im Stadtzentrum und wohnt wegen des großzügigen Freiraumangebotes wie am Land.“

Werbung
Werbung