Direkt zum Inhalt
Advertorial
Gründer und CEO der ITS Immobilien Treuhand Software GmbH Christian Hammerl

ITS übernimmt IMMOLOGIK

01.10.2018

ITS übernimmt IMMOLOGIK und wird damit österreichischer Marktführer für Immobilienverwaltungssoftware

Mit 1.1.2019 kommt es zu einer großen Veränderung in der Branche der Immobilienverwaltungssoftware: die ITS Immobilien Treuhand Software GmbH aus Graz übernimmt die IMMOLOGIK Software GmbH aus Salzburg. Dadurch wird aus bisher partnerschaftlichen Mitbewerbern ein neues, größeres, stärkeres Team und ITS zum Marktführer in Österreich. Der Standort Salzburg bleibt bestehen und wird zudem ausgebaut.

Was die ITS Software so einzigartig macht, ist die Tatsache, dass Immobilienprofi Christian Hammerl und seine Mitarbeiter, viele davon selbst zertifizierte Immobilientreuhänder, genau über die Vorgänge und Bedürfnisse der Branche Bescheid wissen und mit 25 Jahren Erfahrung, Lösungen von der Praxis für die Praxis entwickeln und ausbauen. Mit der Software von ITS kann ein einzelner Immobilienverwalter bis zu 800 Bestandeinheiten produktiv und zeitsparend verwalten. Insgesamt werden mit der Software derzeit 480.000 Bestandeinheiten verwaltet und jährlich rund 9.600.000 Finanztransfers unkompliziert abgewickelt.

Die ITS vereint Kompetenzen und garantiert Qualität.

„Durch diese Übernahme werden die Kompetenzen beider Firmen vereint und die gewohnte Qualität auch in Zukunft garantiert”, erklärt Roman Oberndorfer, MSc., Geschäftsführer von IMMOLOGIK. Besonderes Augenmerk legt man auf die Interessen bestehender Kunden und Mitarbeiter von IMMOLOGIK. So bleiben sämtliche Wartungs- und Lizenzverträge aufrecht und das Programm "Praxis LV" kann wie gewohnt weiterverwendet werden. Alle Mitarbeiter von IMMOLOGIK werden von ITS übernommen und bleiben den Kunden als Ansprechpartner erhalten. Im Hintergrund stehen die bestens ausgebildeten Supportmitarbeiter von ITS zur Unterstützung bei speziellen Fragen und Problemstellungen zur Verfügung.
“Uns ist es sehr wichtig, dass die Kunden von IMMOLOGIK wie gewohnt weiterarbeiten können. Auch ein problemloser Umstieg auf die leistungsstärkere ITS Software unter Beibehaltung aller Daten ist natürlich möglich und wird von unseren erfahrenen Softwareentwicklern begleitet”, betont Christian Hammerl. Die zusätzliche Erweiterungsmöglichkeit durch eine große Anzahl von Softwaremodulen machen die ITS zu einer individuellen Lösung für Immobilienverwalter, Bauträger, Kirchen, Gemeinden und Wohnbaugenossenschaften.

Mehr zu unserem Leistungsportfolio lesen Sie auf https://www.its-on.at/

 

Weiterführende Themen

Philipp Reisinger, Fachgruppenobmann der Immobilien- und Vermögenstreuhänder in Tirol: „Mittel- bis langfristig werden vorsichtige Umwidmungen von Agrar- und Waldflächen in den an Siedlungsraum angrenzenden Bereichen zu Bauland nicht ausbleiben können.“
Aktuelles
06.11.2019

Die in Tirol als Bauland gewidmeten, aber nicht bebauten Flächen entsprechen fast der Größe des gesamten Stadtgebietes von Kufstein. Deren Mobilisierung – bloß wie? – würde den Aufwärtstrend bei ...

Wohnpark Stadlau: Mit 408 provisionsfreien Eigentums- und Vorsorgewohnungen ist es das bisher größte Einzelprojekt der Haring Group.
Aktuelles
06.11.2019

Das Vorzeigeprojekt der Haring Group, der Wohnpark Stadlau in Wien 22, hat mit der Dachgleiche einen wichtigen Meilenstein erreicht.

Weitere große Fertigstellungen sind nächstes Jahr das QBC 1 und 2 im Submarkt Hauptbahnhof.
Aktuelles
07.10.2019

Das Neubauvolumen am Wiener Büromarkt steigt ab dem nächsten Jahr wieder deutlich an.

Eine 75 Quadratmeter große Wohnung im zwölften Stück mit einer zwanzig Quadratmeter großen Terrasse kostet 1.109 Euro Miete im Monat.
Aktuelles
07.10.2019

In der oberösterreichischen Landeshauptstadt zeichnet sich ein Trend zum Wohnen in luftigen Höhen ab.

Kostenlose Immobilienbewertung ist bei vielen Experten nach wie vor umstritten.
Aktuelles
07.10.2019

Zahlreiche Plattformen locken verkaufswillige Eigentümer mit gratis Bewertungs-Tools. Was dahinter steckt.