Direkt zum Inhalt
Der viersemestrige Lehrgang greift die aktuelle Herausforderung auf, im Sinne der Nachhaltigkeit leerstehende Bestandsflächen in Ballungsräumen zu revitalisieren und zu verwerten.

Erste Bilanz eines neuen Master-Lehrgangs

06.07.2021

Im Herbst 2020 startete "MSc Real Estate Management", der sich dezidiert an Personen mit Berufserfahrung richtet. Wegen einer geplanten neuen Verordnung im Hochschulgesetz lohnt sich eine schnelle Teilnahme doppelt.

Seit dem letzten Wintersemester ist das ohnehin schon recht umfassende Aus- und Weiterbildungsorchester für die heimische Immobilienbranche um ein Instrument reicher. Es heißt „MSc Real Estate Management“ (www.fh-wien.ac.at/berufsakademie), wurde von der FHWien der WKW und dem WIFI initiiert und ging in fünf Bundesländern an den Start - konkret in Wien, Salzburg, Kärnten, Tirol sowie Oberösterreich.

Der viersemestrige Lehrgang greift die aktuelle Herausforderung auf, im Sinne der Nachhaltigkeit leerstehende Bestandsflächen in Ballungsräumen zu revitalisieren und zu verwerten. Die Schwerpunkte liegen – von immobilienwirtschaftlichen Grundlagen ausgehend – auf der Intensivierung wirtschaftlicher und technischer Kompetenzen. Darüber hinaus geht es laut Carmen Dilch, Lehrgangsleiterin in Wien, um die Vermittlung von Soft Skills, beispielsweise um Verkaufsgesprächsführung und Mediation.

"MSc Real Estate Management" richtet sich dezidiert an Personen mit Berufserfahrung richtet. Es gibt drei Zugangsmöglichkeiten, wobei eine Matura keine Voraussetzung darstellt. Absolventen dürfen den akademischen Grad Master of Science, abgekürzt MSc, führen.

Gut mit Berufstätigkeit vereinbar

In Kürze soll eine neue Verordnung im Hochschulgesetz verlautbart werden, gemäß der derartige, drei bis vier Semester umfassende Masterprogramme nicht mehr möglich sein werden. Künftig wird es erforderlich sein, vorausgehend ein dreijähriges Bachelor-Studium zu absolvieren. Erst dann kann man mit einem Masterstudium im Ausmaß von zwei Jahren fortsetzen. Dilch dazu: "Das wird ein enormer Einschnitt. Sowohl finanziell als auch punkto Dauer wird es für potenzielle Studierende weniger attraktiv. Unsere Botschaft lautet daher, so schnell wie möglich noch einsteigen, denn in drei Jahren ist es zu spät!"

Ihren Einstieg in "MSc Real Estate Management" keinesfalls bereut hat Alexandra Schober, Geschäftsführerin der Schober Immobilienvermittlungs GmbH. Im Gegenteil: "Ich bin begeistert. Die Vortragenden berichten extrem abwechslungsreich aus der Praxis. Darüber hinaus werden die Soft Skills gestärkt." Schober goutiert auch, dass der Lehrgang wegen der Wochenendtermine gut mit ihrer Selbstständigkeit vereinbar ist. Ins selbe Horn stößt Michael P. Reinberg, Geschäftsführer von Reinberg & Partner, der ebenfalls gerade das Studium absolviert. Und weiter: "Es werden Lücken gefüllt, die einem nicht bewusst waren. Mich interessiert unter anderem das Thema Ökologie besonders.“

Werbung
Werbung